Posted on

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Intensivtraining by Dr. Volker Drosse, Prof. Dr. Ulrich Vossebein (auth.)

By Dr. Volker Drosse, Prof. Dr. Ulrich Vossebein (auth.)

Inhalt
Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre Bestimmung des Unternehmensgegenstands Wahl des Standorts replacement Rechtsformen Einsatz der Produktionsfaktoren Aufgaben des Managements

Zielgruppe
Dozenten und Studenten der Wirtschaftswissenschaften und des Wirtschaftsingenieurwesens an Universit?ten, Fachhochschulen und Akademien Praktiker auf der Suche nach einem fundierten theoretischen Einstieg in die Betriebswirtschaftslehre

?ber den Autor/Hrsg
Dr. Volker Drosse ist als freier coach f?r Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensberater mittelst?ndischer Unternehmen t?tig. Professor Dr. Ulrich Vossebein lehrt Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und advertising an der Fachhochschule Gie?en-Friedberg. Er ist dar?ber hinaus als Unternehmensberater in den Bereichen Qualit?tsmanagement und strategisches advertising and marketing t?tig.

Show description

Read or Download Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Intensivtraining PDF

Similar german_6 books

Einkauf — Produktion — Logistik: Wie erfolgreiche Unternehmen ihre Wertschöpfung internationalisieren

Die Herausgeber sind Berater der renommierten Unternehmensberatung Arthur D. Little, Inc.

Marketingmanagement der Beratungsunternehmung: Theoretische Bestandsaufnahme sowie Weiterentwicklung auf Basis der betriebswirtschaftlichen Beratungsforschung

Obwohl die einzel- und gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Unternehmensberatung kontinuierlich gestiegen ist, spiegelt sich diese Entwicklung bislang nicht adäquat in der betriebswirtschaftlichen Beratungsforschung wider. Insbesondere die Untersuchungen zu den Gestaltungsanforderungen an das strategische und operative Marketingmanagement von Beratungsunternehmen sind bis heute fragmentarisch und weisen erhebliche Forschungslücken auf.

Additional resources for Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Intensivtraining

Sample text

2. Die Menge pro Mitarbeiter sank, weil kürzere Arbeitszeiten vereinbart wurden. 3. Im Vergleich zum Vorjahr verringerte sich die Qualität der im Durchschnitt abgegebenen Arbeitsleistung. 4. Die Produktivität reduzierte sich aufgrund häufigen An32 lageausfalls. 5. Die Produktivität ging zurück, weil im Vergleich Rohstoffe minderer Qualität eingesetzt wurden. Die Problematik der fehlenden Beurteilungsmöglichkeit des gesamten Unternehmens durch die Heterogenität der Einsatzfaktoren leitet über zur nächsten Kennzahl, der Wirtschaftlichkeit.

2 zusammengefaßten Geschäftsvorfälle. 2 Ausgaben und Einnahmen Jeder Geschäftsvorfall, der zu einer Veränderung des Geldvermögens führt, stellt entweder eine Ausgabe (negative Veränderung) oder eine Einnahme (positive Veränderung) dar. Das Geldvermögen als Bestandsgröße resultiert aus der Addition des Zahlungsmittelbestands und der Forderungen, abzüglich der Verbindlichkeiten des Unternehmens. Einzahlungen können, müssen jedoch folglich nicht zugleich Einnahmen sein und umgekehrt. Dies gilt analog für die Beziehung von Auszahlungen und Ausgaben (v gl.

3: Erläutern Sie das Prinzip der Opportunitätskosten anhand einer im Rahmen der Garantiezusage eines PKW-Herstellers angeblich "kostenlos" ausgeftihrten Reparatur. 4: Bei hoher Arbeitsproduktivität weist ein Unternehmen im Branchenver- gleich eine geringe Eigenkapitalrentabilität auf, nennen Sie hierrur 5 mögliche Ursachen. 000 Maschinenstunden. 000 kg konnte verkauft werden. Bei einem Umsatzerlös von DM 5,1 Mio. entstanden Kosten von DM 4,9 Mio. 000 zu zahlen). Das Unternehmen arbeitete mit einem Fremdkapital in Höhe von DM 7 Mio.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 32 votes